A A A

09.07.2018

ZIMT

Schulungsangebot für das Tischlerhandwerk 

Die „Zukunfts-Initiative modernes Tischlerhandwerk“ (ZIMT) hat ein umfangreiches Paket zur Qualifizierungs-Offensive geschnürt: Mitarbeiter/innen aus Tischlerbetrieben können damit ein umfassendes Bildungsangebot nutzen, um entweder beruflich aufzusteigen (Aufstiegsfortbildung) oder ihr Wissen auf den neuesten Stand zu bringen.
Mit der achttägigen Fortbildung zum Werkstattleiter haben Mitarbeiter/innen die Möglichkeit, mehr Führungsverantwortung in der Werkstatt zu übernehmen. Der 16-tägige Lehrgang zum bzw. zur Projektbetreuer/in richtet sich an erfahrene Gesellinnen und Gesellen, die in der Arbeitsvorbereitung und Projektbetreuung mehr Verantwortung übernehmen wollen. Und mit dem Lehrgang Montagefachkraft (sieben Tage) gibt es ein Angebot für alle Mitarbeiter/innen, die ihre Kompetenzen für die Arbeiten auf der Baustelle verbessern wollen. Alle drei Schulungen werden mit einer Prüfung abgeschlossen.
Neben den Modulen der Aufstiegsfortbildung gibt es im Rahmen des ZIMT-Projektes zahlreiche eintägige Schulungen vor Ort. Während die mehrtägigen Aufstiegsfortbildungen jeweils zentral durchgeführt werden, finden die eintägigen Anpassungsqualifizierungen auf Innungs-Ebene statt.
Info: www.tischler-zimt.de/schulungsangebot
Andrea Barz, Fachverband Tischler Nord, Telefon: 040-66 86 54-0, barz-nord@tischler.de

nach oben