A A A

04.05.2018

Digitale Arbeit in den Griff kriegen:

Die Beschäftigten mit an Bord nehmen

24. Mai 2018 17:00 - 20:00 Uhr

Mit digitalen Technologien und Vernetzung lassen sich Arbeitsabläufe effizienter gestalten, die Flexibilität steigern und Kundenwünsche effektiver bedienen. Das funktioniert aber nur, wenn Ihre Mitarbeiter entsprechend „mitziehen“. Sie sollen überzeugt werden, dass ihnen Vorteile entstehen und sie keine Kontrolle befürchten müssen. In dem Workshop möchten wir klären, wie der digitale Wandel die Rolle und Aufgaben der Führungskräfte verändert und wie es Führungskräften gelingt, bei Veränderungen alle einzubinden und Entscheidungen zu treffen. Gemeinsam finden wir heraus, was Sie tun können, um in Ihrem Betrieb die Voraussetzungen zu schaffen. Drei Bereiche sehen wir uns dabei an: Kommunikation: Mitarbeiter mit an Bord nehmen. Ziel bei digitalen Veränderungen muss es ein, Unternehmensinteressen, Kundenanforderungen und Mitarbeiterwünsche unter einen Hut zu bringen. Welche neuen Regeln müssen für den Austausch von Informationen verabredet werden? Kompetenzen entwickeln: Digitales Arbeiten erfordert bei den Mitarbeitern zum Teil andere und neue Kompetenzen. Diese können die Mitarbeiter am besten in der Arbeit erwerben. Welche Kompetenzen sind das? Welche Vorgehensweisen bieten sich in kleinen Unternehmen an, die keine Möglichkeiten und Zeit für aufwändige Weiterbildungen haben? Arbeitsorganisation und Gesundheit: Gern und leistungsfähig arbeiten. Ständige Erreichbarkeit, viele gleichzeitige „Baustellen“ oder Zeitdruck. Wie können Veränderungen der Arbeitsorganisation durch Digitalisierung die Arbeitszufriedenheit verbessern?

Im Rahmen des Projekts Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg und Lüüd möchten wir in diesem Workshop zu genannten Themen mit Ihnen ins Gespräch kommen und Fragen beantworten.

Moderation:

Ulrike Heitzer-Priem und Beate Schlink, RKW Kompetenzzentrum Eschborn
Mareile Deterts, Beauftragte für Innovation und Technologie (BIT), Lüüd Personalberatung für das Hamburger Handwerk
Sandra Holm, Projektleitung Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg der Handwerkskammer Hamburg

nach oben