A A A

30.07.2014

  

 

Neue Schüler-Plattform blicksta.de

bietet individuelle Berufsorientierung

 

blicksta vernetzt Jugendliche aller Schulformen passgenau mit Unternehmen, Handwerksbetrieben, dem kommunalwirtschaftlichen Mittelstand und Hochschulen. Im Gegensatz zu klassischen Beratungsinstrumenten ist blicksta zeitraumbezogen, individuell und mobil. Die Ziele: eigene Talente entdecken, Informationsflut filtern und berufliche Zukunft planen.

Blicksta ist eine neue Onlineplattform, die Schüler aller Schulformen ganzheitlich in ihrer beruflichen Orientierungsphase begleitet. Zu den Gründungspartnern gehören u. a. der Zentralverband des Deutschen Handwerks, Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG, die Deutsche Telekom und die WHU.

Orientierung im Dschungel der Möglichkeiten
blicksta hilft Jugendlichen, die Vielfalt ihrer beruflichen Möglichkeiten zu überblicken und gleichzeitig einen einfachen Einstieg in die Gestaltung ihrer Zukunft zu finden. Nutzer können in wissenschaftlich fundierten Tests ihre beruflichen Interessen und Stärken herausfinden und sehen mithilfe eines Matching, welche Ausbildungs- und (dualen) Studiengänge besonders gut zu ihnen passen. Intelligent ausgesteuerte Inhalte: Anhand der Ergebnisse der Orientierungstests sowie weiterer Faktoren wie dem angestrebten Schulabschluss und der verbleibenden Zeit bis zum Abschluss werden dem Schüler auf ihn zugeschnittene, individuelle Inhalte angezeigt. Dazu gehören nicht nur Berufsporträts, Erfahrungsberichte von Auszubildenden und Studierenden, Webinare und Ratgeberartikel, sondern auch passende Stellenangebote.

Breite Zielgruppe
blicksta richtet sich an Jugendliche aller Schulformen ab einem Alter von 15 Jahren – unabhängig von ihren schulischen Leistungen und unabhängig davon, ob sie sich mit dem Thema Berufsorientierung bereits auseinandergesetzt haben oder nicht. Jeder wird dort abgeholt, wo er steht. blicksta findet in der Lebenswelt der Jugendlichen statt, nämlich mobil. Bisher konzentrierten sich junge Menschen auf einen bestimmten Zeitpunkt, um eine berufliche Entscheidung zu treffen. blicksta begleitet sie in verschiedenen Orientierungsphasen über einen langen Zeitraum.

Der Generalsekretär des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, Holger Schwannecke, betont die Bedeutung des Handwerks für die Berufsorientierung junger Menschen:

„Das Handwerk bietet jungen Menschen in mehr als 130 Berufen vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten und Entwicklungsperspektiven. Handwerksberufe heute sind hochinnovativ mit großem individuellem Gestaltungsspielraum. Ganz entscheidend ist dabei die Durchlässigkeit im Berufsbildungssystem. Sie sichert beispielsweise die Gleichstellung des Meisters mit dem akademischen Bachelor. Fachkräfte aus dem Handwerk genießen hohes Ansehen in der Welt. Deshalb sagen wir selbstbewusst: ‚Handwerk bringt Dich überall hin‘. Mit dem gleichen Selbstbewusstsein ist das Handwerk auf blicksta dabei und bietet – im Schulterschluss mit Konzernen und Hochschulen – interessierten Jugendlichen fundierte Berufsorientierung an.“


Das Handwerk bei >> www.blicksta.de

nach oben